Erscheinungsdatum:

July 22, 2004

Teilen:

stosstrupp

LYRICS
heimathafen
ich fuehl mich auf dem wasser wohl
und lass mich treiben hin und her
von land zu land von pol zu pol
im kleinen wie im grossen meer

ich bin erregt ich freu mich so
das flossentier im netz nun steckt
ob ostsee oder mexiko
ich hoffe dass mein fang mir schmeckt

der wind wird nirgendwo kuehler wehn
der mast wird nirgendwo strammer stehn
denn schoener noch als fremd zu schlafen
ist nur das fischen im heimathafen
in meinem heimathafen

und wenn die see ist gut zu mir
die fischlein kommen dann zu hauf
sie stillen meine fleischesgier
und die natur nimmt ihren lauf

die kiemenatmer schaun mich an
ich hoer den kuestenvogel schrein
ich tu was ich am besten kann
und spiel mit ihren innerein
im keller
ich verfolg deine spur, kann dich schon riechen
ich weiß du liebst mich und wirst vor mir kriechen
ich kann’s nicht leugnen, ich vermisse dich
doch du weinst und sagst du kennst mich nicht

ich hoer schon das wimmern, schluchzen und schrein
erfuellt wird mein haus sein von deiner pein
du zitterst vor scham wenn ich dich beruehr
und mein verlangen waechst wie ein geschwuer

tief im keller ist es schwarz und kalt
ein roter teppich auf dem asphalt
gefuellt von angst und suesser gewalt
er ist meine kleine strafanstalt

meine zunge erkundet dein gesicht
doch deine augen schreien: ‘ich will das nicht’
ich kuesse dich und du schmeckst nach salz
dein herz es rast, es schlaegt bis zum hals

tief im keller ist es schwarz und kalt
ein roter teppich auf dem asphalt
ich fuehl mich wie eine gottgestalt
hier in meiner kleinen strafanstalt

nun schau was ich hab, hier in meiner hand
es ist das spielzeug, das den schmerz erfand
mit haut und haar will ich dich schmecken
und werd mir danach noch die finger lecken
seelensezierer
du stellst mich an den pranger
verleugnest unser glueck
schenkst meiner liebe zweifel
entfernst dich stueck fuer stueck

du sezierst meine seele
steh ruecklings an der wand
mein herz laesst du verbluten
du haeltst es in der hand

was nur was hab ich dir angetan?
dass du statt liebe nur rache anhaeufst
was ja was geht dir bloß durch den kopf?
wenn du auf rosenblueten amok laeufst
was nur was kann ich noch fuer dich tun?
wenn du selbst einen krieg mit mir nicht scheust
und scheinbar rein gar nichts bereust

die messen sind gesungen
es gibt kein’ letzten tanz
trug dich auf meinen haenden
strafst mich mit ignoranz

was ja was hast du mir angetan?
bin verhext von deiner schoenen gestalt
wie nur wie soll ich dich bloß versteh’n?
wenn sich dein duft in meinem kopf festkrallt
wie bloss wie wird’s mit uns weitergehn?
wenn in mir nur einsamkeit widerhallt
denn deine stimme klingt so kalt
fears
setting out to fall in love
haunting over smooth and rough
quite blind and without a course
but i didn’t want to enforce

full steam ahead with bright eyes
aspiring my paradise
to find a related soul
sincere love will be its role

my fears grew up, i’m not alone
made me quiver down to the bone
threatening uncertainty i feared
then grief and black despair appeared
i haven’t felt like this for years
ruled by fears my heart drowned in tears

the anchor’s dropped to protect
but missed its rescuing effect
imposed goal was abandoned
kneeling down and surrendered

shades of solitude don’t follow me
marsh of sadness don’t swallow me

storm of cold promises don’t smash me
and surf of truth don’t crash me
suesser schweiss
ich hoer deine stimme dir nach mir ruft
fuehl mich wie betaeubt von deinem duft
bin elektrisiert wenn ich dich spuer
du oeffnest deine schenkel und mir die tuer

siehst lippen wandern zu deinen beinen
laß sie gewaehren und sich vereinen
bist so traumhaft schoen, feengleich gebaut
bedeckt mit meinen kuessen ist deine haut

ich fuehle deinen suessen schweiss
deinen suessen, suessen schweiss

meine zunge tanzt ueber deinen bauch
ich liebe dich und nehm mir was ich brauch
du hast es genossen und mir vertraut
ich hab dich gefesselt, ab jetzt wird es laut

ich rieche deinen suessen schweiss
deinen suessen, suessen schweiss

das zimmer nicht kalt, doch du scheinst erregt
misstrau’n und zweifel sind wie weggefegt
in schweiß gebadet und mit letzter kraft
kann ich ihn endlich schmecken deinen suessen saft

ich kuesse dich, ich lecke dich
ja, jetzt endlich schmecke ich dich
ich schmecke deinen suessen schweiss
ich schmecke deinen saft
ich schmecke deinen suessen schweiss
taste of love
you won’t ever walk with me at night
and i won‘t feel your warmth
but your eyes brought me needfully light
saved me from solitude

you won’t ever be a part of me
and i won‘t touch your skin
but one shy kiss didn‘t let you flee
so my yearning still grows

your ships of affection arrived my port
sadly never again i’ll go aboard
you’re so adorably chaste
that is how my love should taste

you won’t ever lay close by my side
and i won‘t steal your heart
but somehow it made me to confide
i won’t fear closing my eyes

your stars of devotion adorned my sky
i forgot the world cause you made me fly
now my pulse makes me feel chased
that is how my love should taste
dein laecheln
in schweiß gebadet erwache ich
entlassen aus dem letzten traum
gequaelt waelz ich mich von links nach rechts
die dunkelheit haelt mich im zaum
doch dann erblick ich dein gesicht
und dein laecheln faengt mich auf im licht

von aengsten verfolgt such ich nach schutz
der letzte versuch zu widerstehn
von schatten gejagt flieh ich ins nichts
kann die rettende hand nicht seh’n
doch dann erblick ich dich neben mir
und dein laecheln oeffnet mir die tuer

denn nur dein laecheln vermag zu heilen
vermag den schmerz mit mir zu teilen
es ist das schoenste was mir widerfaehrt
der tanz deiner lippen mich stets bekehrt

versuche zur flucht ermueden mich
sie lassen mein blut gefrieren
ich sehne mich nach geborgenheit
nur kaelte und angst existieren
doch dann erblick ich dich ganz nah
und dein laecheln waermt so wunderbar

denn nur dein laecheln laeßt mich verweilen
laeßt mich augenblicklich zu dir eilen
es ist das schoenste was mir widerfaehrt
nichts auf dieser welt hab ich mehr begehrt
goddess
maybe it’s not much i offer to you
but the time is ripe i know what to do
it is nothing more but all i can feel
but less in no case and that is for real

i give you warmth, if you are cold
stay by your side, till growing old
will fight for you, if lines transgressed
i’ll kiss your brow, so you’ll be blessed

will comfort you, if you are sad
show you my smile, if you are glad
sense my presence, you’re not alone
you’re my goddess, access my throne

take my shoulder, come close to me
give you my heart, it’s now for free
could cry all night, commit a crime
you’re the answer at any time

we’re like the coin and its two sides
we’re like the ocean and its tides
nothing can ever tear us apart
you‘re my goddess, and i‘m your guard
fever attack
today i won’t survive anymore
and tomorrow’s dead since yesterday
whenever you go to leave at all
i’m trapped in eternity of this nightmare
and all attempts to escape were defeated

why do you left me behind...?
i’ve to fear losing you at last
i’ve to ramble the streets downcast
when you kiss me good-bye to go away
i’ve to manage my jealousy
when i realize the price i’ve to pay

a deadly fever’s attainting me
it’s torturing me and tugging my nervs
that must be the hellfire of sin
which letting me become inflamed rapidly
and leaving nothing but psychic ashes

why do you left me behind…?
i’ve to watch your steps like scouts
i’ve to deal with all of my doubts
when i forget the ropes of this loveplay
i’ve to manage my jealousy
when I’m getting astray on my mad way

i’m burning, i’m going up in flames
i’m dying, my body screams in pain
i wanna trust you to love you sincerely
till love us do part
passionate caressed, instinctive obsessed
devotion was aimed, tribute will be claimed
union hot-blooded, by feelings flooded
disastrous mistakes, unmeant fruit awakes

there’s no protection
and no disinfection
there is just your heart
till love us do part

small poor lighted room, death of lonely bloom
latex and patent leather fit pretty well together
in complete bondage to this randy witch
you go down to crawl, and your lust will sprawl

there’s no correction
and no perfection
there is just your heart
till love us do part

cold and frightening steel awakes a strange feel
no longer alone in your prison-zone
your heart starts to rush, jailor wants to gush
the price you’ve to pay, your name’s ‘little fay’

there’s no objection
and no defection
there is just your pain
till death us do chain
lebenskuenstler
ich bete dich an, wuerd’ fuer dich sterben
bat dich mein leben neu einzufaerben
stunden mit dir um jeden preis
doch dein geschenk war nur schwarz-weiss

das motiv nicht erkannt das ich dir bot
mit dir um die welt in ’nem segelboot
die basis für ein aquarell
für dich ging es nur viel zu schnell

hab die staffelei in den wind gestellt
ein leben mit dir, ist was mir gefaellt
liess mich einfach zu dir treiben
doch willst nur, dass wir freunde bleiben

hab dir behutsam mein gefuehl erklaert
und mich vom glanz deiner augen ernaehrt
farben verduennt auf’s weiß entfuehrt
hast du dabei denn nichts gespuert?

nun stehst du meiner phantasie modell
kein pinselschwung ist experimentell
muss schwelgen in der erinnerung
vollfuehr jedoch für dich den sprung

in deinen augen meine angst ich seh’
etwas ist anders, dein blick tut nicht weh
das blatt nun bunt, kein weiß mehr da
versuch zu versteh’n was hier geschah

ich komm dir so nah, verlier mich in dir
machst dich auf den weg zu suchen nach mir
will’s vollenden, verspuer das glueck
der akt des lebens, ein meisterstueck

ZUSAETZLICHE INFOS

bei stosstrupp dreht sich alles um die liebe. die liebe in all ihren hellen und dunklen facetten: begierde, eifersucht, leidenschaft, sex, aengste, bedingungslosigkeit, hingabe.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.